Mittwoch, 31. Mai 2017

Ansa Butterfly Sleeve Dress von named

Zur Zeit bin ich im Named-Fieber! Ich hatte zwar letztes Jahr schon das Selja Knot Tee von named genäht und für den MeMadeMittwoch - damals übrigens auch ausgerechnet vor dem blühenden Ginster- fotografiert. Aber anschließend hatte ich den weiteren Schnittmustern keine Beachtung geschenkt. 

Als ich vor kurzem das Tuuli-Kleid nähte, habe ich mir die anderen Named-Schnitte nochmal ganz genau angeschaut und finde inzwischen viele richtig toll, sehr modern, raffiniert und doch tragbar.  

Die Anleitungen lassen sich gut runternähen und sind zugleich eine Bereicherung der eigenen Nähkenntniss, da teilweise Verarbeitungstechniken gezeigt werden, die ich so noch nicht kannte.

Aber nun zum heutigen Kleid, dem Ansa Butterfly Sleeve Dress:

 

Das Kleid habe ich auf dem wunderbaren Nähwochenende Sewing by the Sea genäht, das wie immer perfekt und toll von Alexandra von Mamamachtsachen organisiert wurde.
Mal so richtig viel Zeit zum Nähen zu haben ohne sich um Alltagskram zu kümmern ist einfach schön. 





Und so konnte ich mich dem Kleid an dem langen Wochenende ausführlich widmen. Es war mein Zweitprojekt, und hat mich am wenigsten Zeit gekostet. Schon bei der ersten Anprobe hat das Kleid ganz gut gepaßt, Anpassungen habe ich dann auch keine mehr vorgenommen. Ich bin bei den Anproben meiner selbstgenähten Kleidung meistens gar nicht kritisch, wahrscheinlich weil ich zu ungeduldig bin, außer es paßt irgendetwas ganz offensichtlich nicht. 
Ansonsten trage ich die Sachen lieber erstmal und ändere später noch, wenn mir was nicht gefällt.


Der Stoff für dieses Kleid ist eine Art Viskose und nennt sich Lyocell bzw. Tencel  (= Eigenname). Was auf der Seite über die Faser steht, kann ich bestätigen: "Textilien aus Tencel sind saugfähiger als Baumwolle, sanfter als Seide und kühler als Leinen"

Bestellt habe ich den Stoff hier.



Allerdings knittert der Stoff sofort, wenn man das Kleid nicht auf den Bügel hängt, sondern nur irgendwo ablegt. Aber aufgebügelt ist es eigentlich sehr schnell.







Beim heutigen MeMadeMittwoch zeigt uns Sibylle das Lempidress von named. Der Schnitt würde mich auch interessieren!
LG Angela



Kommentare:

  1. Den Schnitt habe ich auf Noer ja schon bewundert, er ist wunderschön und steht dir hervorragend. So ein Knitterstoff wäre allerdings nichts für mich, bewährt er sich im Alltag, oder ist es ein "Stehkleid" geworden?
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe das Kleid tatsächlich schon einmal getragen, allerdings nicht im Alltag, sondern zum Klassentreffen. Mal sehen, wie sich das Kleid sonst so bewährt. LG Angela

      Löschen
  2. Einfach wunderschön dein Ansa Dress! Das perfekte kleine Schwarze und so schön elegant. Ich konnte es ja schon bei Sewing by the Sea bewundern und weiß, dass der Stoff in Natura noch viel schöner ist.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja stimmt, auf den Bildern kann man sich den Stoff gar nicht richtig vorstellen. Aber er ist wirklich außergewöhnlich, finde ich. LG Angela

      Löschen
  3. Ich liebe Tencel! Und deine Version des Ansa gefällt mir sehr.
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, ja ich bin jetzt auch ein Tencel-Fan! LG Angela

      Löschen
  4. Der Stoff fällt wirklich wunderschön und passt ideal zum Schnitt.
    Sehr, sehr schickes Kleid. Unaufdringlich, aber mit dem gewissen Etwas.

    Ich bin Deinem Link zu Stoffe.de gefolgt und bin überrascht, dass es sich um ein Gewebe handelt. Ich überlege, ob ich auch mal dieses Tencel ausprobiere. Übermäßiges Knittern ist allerdings unschön. Knittert der Stoff schon beim Anlehnen (Rücken) oder beim Sitzen (Bauchbereich)?

    LG Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz so schlimm ist es nicht und das tolle Tragegefühl macht es wirklich wieder wett. LG Angela

      Löschen
  5. Ein sehr chices Kleid! Da kann man ja gespannt sein, wie es dir im Alltag gefällt!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  6. Ein sehr schönes Kleid, perfekt für warmes Wetter so luftig. Den Stoff muss ich mir vormerken, hört sich sehr gut an. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  7. Das Kleid steht dir total gut. Auf so einem Nähwochenende war ich noch nie, aber meine Nähmaschine ist auch so schwer, noch komplett aus Metall, da mag ich sie unmöglich mit der Bahn durch halb Deutschland schleppen. Eigentlich schade, dass es keine Wochenenden mit Leihnähmaschinen gibt, Hand nähen ist nicht so meins. LG anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Nähtreffen ist immer ein tolles Erlebnis, kann ich wirklich nur empfehlen. LG Angela

      Löschen