Sonntag, 1. April 2018

Frühlingsjacken Knitalong 2018 - Finale

Heute ist Finaltag beim Frühlingsjäckchen Knitalong 2018 auf dem MeMadeMittwoch Blog. Er wurde von Sylvia und Malou organisiert. Vielen Dank dafür, es hat wieder sehr viel Spaß gemacht!

Ich habe eine Fransenjacke gestrickt. Beim Realisieren des Projektes habe ich mich an einer ähnlichen Jacke orientiert, für die es in der Zeitschrift Brigitte eine Anleitung gab. Genau genommen habe ich nur die Schnittteile für meine Größe verwendet, das webartige Muster aber selbst gewählt und ausgerechnet. Die Jacke wird in Einzelteilen gestrickt und dann zusammen genäht.

Das Stricken hat dann auch sehr gut geklappt. Dank der etwas dickeren Wolle aus dem Fabrikverkauf der Hamburger Wollfabrik war ich mit den fünf Teilen recht schnell fertig.

An dieser Stelle möchte ich mich nochmal ganz herzlich für die vielen hilfreichen Kommentare beim letzten Treffen bedanken. Der Halsausschnitt war nämlich viel zu weit geraten. Letztendlich habe ich mich dafür entschieden die Ausschnittkante zu umhäkeln und dabei nur in jede zweite Masche eingestochen. Und schon war der Halsauschnitt in der Weite perfekt reguliert.

Mit der zusammen genähten Jacke ohne Borte bin ich dann letzte Woche in den Urlaub nach Dänemark gefahren.

Wie es der Zufall so will, war nur wenige Minuten von unserem Ferienhaus entfernt ein ganz toller Wollladen. Dort habe ich mir noch etwas dickeres schwarzes Baumwollgarn besorgt und die Fransenkante Faden für Faden angeknüpt.

Aber jetzt seht selbst, hier ist mein Frühlingsjäckchen:


















Die gestrickten Frühlingsjacken der anderen Teilnehmerinnen gibt es hier zu sehen.
Ich wünsche Euch noch schöne Ostertage und hoffe, dass bald der Frühling einkehrt, damit wir unsere Frühlingsjacken auch ausführen können.

LG
Angela